Über uns

Nkwadaa fie – Ein Haus für Kinder in Ghana e.V. wurde im Juni 2010 auf Initiative von Lena Schoemaker gegründet. Nach drei mehrmonatigen Ghanaaufenthalten gründete die gebürtige Bielefelderin gemeinsam mit 15 anderen Interessierten den Verein mit dem Ziel, die ghanaische Nicht-Regierungsorganisation bei Planung und Realisierung

Read More

Unsere Arbeit

In Ghana leben ca. ca. 24 Millionen Einwohner, viele davon haben weniger als einen Euro am Tag zur Verfügung, leben also in absoluter Armut. Besonders betroffen von der Armut sind die Kinder. In Armut lebende Kinder haben geringe bis keine Bildungschancen und somit auch wenige Möglichkeiten, aus dem Teufelskreis der Armut zu entkommen.....

Read More

Spenden und Kontakt

Jede Spende hilft!
Nkwadaa-fie ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Auf Wunsch stellen wir für steuerliche Zwecke gerne eine Spendenbescheinigung aus.

Spendenkonto
IBAN: DE88 2675 0001 0151 0590 94
BIC: NOLADE21NOH

Read More

Sie sind da!

Der nächste große Schritt ist getan. Seit dieser Woche leben die ersten zwei Kinder und drei Pflegemütter offiziell im Children’s Village. Wir heißen sie von ganzem Herzen Willkommen und hoffen, dass sie sich wohlfühlen werden. In der nächsten Woche kommen drei weitere Kinder hinzu und bis Ende des Jahres hoffen wir, die Kinderzahl auf zwölf

Read More

Bunte Träume und ein Himmel für einen Esel

Ich bin zurück aus meiner Sommerpause und werde nun wieder regelmäßiger und in kürzeren Abständen von den neustesten Entwicklunge im Children’s Village berichten. Besuch von Nkwadaa fie – Ein Haus für Kinder in Ghana e.V. Am 21. Juli 2013 besuchten die erste Vorsitzende und der Pressereferent von Nkwadaa fie – Ein Haus für Kinder in

Read More

Ein kleines Stück vom Himmel

Nachdem wir uns mit dem ersten Haus bereits die Sonne ins Children’s Village geholt haben und nun die Innenräume des nächsten Hauses in einem leuchtenden Grün erstrahlen, ist es nun Zeit, himmlisch zu werden. Und so tauschen wir den Bürostuhl gegen eine Farbrolle und Pinsel und tauchen das Wohn- und Schlafzimmer des dritten Hauses in

Read More

SOS – Save our School

Seit wenigen Wochen arbeiten wir an dem zweiten Standbein des Children’s Village Konzeptes. Neben der Familie als wichtigste Säule des Kinderdorfes ist die Bildung die zweite Zutat, die LoszuGhana den Kindern ermöglichen möchte, um eine gute Basis für eine möglichst gute Zukunft zu schaffen. Während die Pflegefamilie den Kindern neben Wertschätzung, Schutz und Respekt auch

Read More

Kinder, Kinder

Seit dem Baubeginn des Children’s Village stehen wir in engem Kontakt mit der Social Welfare (dem Sozial-, Kinder-, Familien, Jugendamt). So bietet uns die zuständige Sachbearbeiterin M. nicht nur Rat und Tat bei dem notwendigen Papierkram sondern auch – und das gerade aktuell – bei der Auswahl der Kinder. Es ist uns wichtig, auch bedürftigen

Read More

Nur eine Hülle …

Seit 2006 steht in Old Adwampong ein Gebäude mit zwei großzügig geschnittenen, zwei weitaus kleineren Räumen sowie vierfachen Sanitäranlagen. Der gelb-braune Außenanstrich verrät, dass es sich um eine öffentliche Schule handelt. Oder besser gesagt: handeln sollte. Denn seit dem Bau im Jahr 2006 hat niemals ein Kind oder ein Lehrer auch nur einen Fuß in

Read More

Bushpeople….

Zunächst möchte ich mich für die Verspätung entschuldigen. Es gab die vergangenen Wochen technische Schwierigkeiten mit der Website und deshalb konnte ich nichts einstellen. Hier nun die neuesten Ereignisse (Fotos folgen später). Irgendwo im Nirgendwo Seit Kurzem ist das Children’s Village Pächter von zwei Hektar Land (siehe vorheriger Beitrag). Wo farmt es sich am besten?

Read More

Es fährt ein Bus nach nirgendwo

Auf zu neuen Ufern Während im Children’s Village die letzten Arbeitsschritte an der Mauer vollbracht werden (z.B. müssen die ältesten Mauerteile noch mit Zementsäulen verbunden werden, um standhaft zu bleiben), wechseln ca 30 Minuten Autofahrt von Tanoso ca.  fünfeinhalb Hektar Land den Besitzer. Zumindest zeitlich begrenzt. das Children’s Village ist nun Pächter und so gehören

Read More

Mit Mauer, Dach und ohne Melone

Die Arbeiter und Freiwilligen im Children’s Village wachsen mal wieder über sich hinaus. Mittlerweile ist das sechste Familienhaus bereits wie die anderen mit dunkelgrünem Dachwellblech gedeckt.  Außerdem wird die Lücke zwischen den beiden Mauerenden langsam geschlossen. Die Fischteiche wurden komplett entwässert, vertieft und teilweise zusammengelegt. Statt fünf kleiner Teiche haben wir nun zwei große und

Read More